Heimkino mit Blurayplayer

by Moritz on 29/03/2012

Wer Filme liebt, aber den Weg ins Kino etwa wegen der steigenden Preise scheut, wird sich mit dem Einrichten eines Heimkinos sicherlich eine große Freude machen. Blueray Disc einlegen, Beine hoch und Popcorn ‘raus – So einfach kann es gehen, wenn man sich das Kinofeeling nach Hause geholt hat.

A & O – Die richtige Ausrüstung

Als erstes benötigst du natürlich einen Player für deine Filme ein gutes Beispiel ist dieser hier. Der Blueray-Standard hat sich für neuere Streifen zwischenzeitlich durchgesetzt, aber keine Angst: Faktisch alle Modelle kommen auch mit DVDs problemlos zurecht. Mittelfristig wird aber auch das Internet als Lieferant für Filme immer bedeutender. Achte beim Bezug von Filmen aus dem Internet auf etwaige Kopierschutzmechanismen, die beispielsweise das Ansehen auf den primären Computerbildschirm beschränken können.

Das Bild bringst du mit einem Beamer, einem Projektor, auf die Wand. In jüngster Zeit wurden diese Geräte immer billiger. Wenn du deinen gewünschten Vorführraum ausreichend verdunkeln kannst, solltest du in jedem Fall auch ein Auge auf neuere Modelle mit LED-Technik werfen. Oftmals billiger als ihre älteren Geschwister, sind sie in der Anschaffung meist günstiger und ihre Leuchtmittel halten oftmals viel länger.

Ohren auf – Unterschätze nicht den Klang

Das Angebot an Audiosystemen ist kaum noch überschaubar. Um den Filmen gerecht zu werden, solltest du aber schon vorab mehr als zwei Lautsprecher einplanen. Denn mit Raumklang werden nicht nur spannende Streifen um ein vielfaches packender. Achte darauf, dass sich der Klang gut im Raum verteilen kann – Gerade Kork ist als schallschluckendes Material hier eher schädlich.

Sind deine Wände rau, dann solltest du dich vielleicht noch nach einer Leinwand umsehen. Dann steht deinem heimischen Kinoerlebnis nichts mehr im Wege!

Leave a Comment

Previous post:

Next post:

WordPress Admin